Niagara Fälle USA / Kanada (Ontario)
[ Startseite ] [ Kontakt ] [ Impressum ] [ Sitemap ] [ AGB ]
     
 
 
New York Infos
 
» Allgemeine Tipps
»
Verkehrsmittel
»
Stadtplan
»
Einreise
»
Anreise
»
Wetter und Klima
»
JFK Airport Transfer
»
EWR Newark Info
»
Restaurants
»
Shopping
»
Museen
» Disco und Clubs
» Weihnachten in N.Y.

Informationen


Sehenswertes
 
» Central Park
»
Freiheitsstatue
»
Empire State Building
»
Grand Central Station
»
Times Square
»
Brooklyn Bridge
»
Rockefeller Center
»
Chinatown
» Flatiron / Bronx Zoo
» 1 World Trade Center
»
mehr Attraktionen

Sehenswürdigkeiten


Reisebuchung
 
» Hotel buchen
» Mietwagen
»
Günstige Flüge
»
Hotel + Flug
»
Pauschalreisen
» Hotels
» Show-Tickets
» Touren - Ausflüge

online buchen


Umgebung
 
» Atlantic City
»
Washington D.C.
»
Niagara Fälle
»
Helikopterflug N.Y.C.

Tagestour


Sonstiges
 
» Wallpaper

-


 

 
Die Niagara Fälle

Wenn Sie die Sehenswürdigkeiten von New York bereits erkundet haben ist vielleicht noch Zeit für einen Tagesausflug zu den weltberühmten Niagara Fällen. Komplett organisierte Touren mit dem Flugzeug ab New York sind die bequemste Art die Wasserfälle einmal selbst hautnah zu erleben. Zwar können Sie die Wegstrecke auch mit dem Mietwagen zurücklegen, hierfür müssten Sie dann aber ein bis zwei Übernachtungen an den Niagara Falls einplanen.

Die Fälle von kanadischer Seite

Info: Bei den Niagara Falls handelt es sich um die weltbekannten Wasserfälle an der Grenze zwischen den USA und Kanada. Sie befinden sich auf US amerikanischer Seite im Bundesstaat New York und auf kanadischer Seite in der Provinz Ontario. Auf beiden Seiten gibt es eine Stadt mit dem Namen Niagara Falls. Der Niagara River verbindet den Eriesee mit dem Ontariosee und an den Niagara Falls stürzt das Wasser 58m in die Tiefe. Der Wasserfall wird durch eine kleine Insel (Goat Island) zweigeteilt, wobei der Horseshoe Fall ( Hufeisen Fall) auf der kanadischen Seite der imposantere Wasserfall ist.

 
Ausflug zu den Niagara Wasserfällen

Tour ab bis New York mit dem Flugzeug - Dauer ca. 14h
Entdecken Sie die weltbekannten Niagara Wasserfälle von amerikanischer und kanadischer Seite aus. Die Flugzeit ab New York beträgt etwa 1,5h. An den Wasserfällen haben Sie 5 Stunden zur freien Verfügung und können dieses atemberaubende Naturschauspiel in Ruhe erkunden.
Mehr Infos zu dieser Tour
 

Beim amerikanischen Teil fällt das Wasser 21m tief auf eine Sturzhalde, die durch einen Felsabbruch entstanden ist. Auf der kanadischen Seite beträgt die Fallhöhe 52 m, was mit donnerndem Getöse von statten geht. In der Sprache der indianischen Ureinwohner bedeutet Niagara donnerndes Wasser, wenn Sie die Fälle besuchen, werden sie feststellen das die Übersetzung vollends zutrifft. Diese sind wirklich weithin zu hören. Die Niagara Schichtstufe macht die Wasserfälle erst möglich, denn sie weißt eine gravierende Besonderheit auf. Die obere Schicht besteht aus hartem Dolomitgestein und darunter befindet sich weiches Schiefergestein. Durch das herabstürzende Wasser wird das Schiefergestein ausgewaschen und das darüber liegende Dolomitgestein bricht an der Kante des Wasserfalls ab. Dadurch wandern die Fälle jährlich 1,8m aufwärts in Richtung Eriesee. Die Durchflussmenge beträgt je nach Jahreszeit zwischen 2800 und 5700 m³/Sekunde.

Maid of the Mist Bootsfahrt
Durch Entnahme für Wasserkraftwerke wurde die Durchfußmenge an den Niagara Fällen deutlich reduziert, was auch die Erosion verlangsamte. Außerdem werden die Wasserfälle nachts, außerhalb der Saison sowie bei geringer Frequentierung durch Besucher bzw. Touristen auf bis zu 10 Prozent der ursprünglichen Wassermenge gedrosselt. Die restlichen 90 % werden dann für die Stromgewinnung genutzt. Traurigen Bekanntheitsgrad erhielten die Wasserfälle durch eine Vielzahl von Selbstmördern oder Personen die sich in unterschiedlichsten Objekten die Niagara Falls hinab stürzten.

Dabei kam fast jeder Zweite ums Leben. Allerdings gab es auch positive Ereignisse wie z.b. Artist Nik Wallenda, der die Schlucht über den Niagara River auf einem Drahtseil überquerte. Unterhalb der Fälle gibt es die Möglichkeit zu einer atemberaubenden Bootstour mit der „Maid of the Mist“. Die Fahrt in die Gischt der Horseshoe-Fälle wird schon seit dem Jahr 1846 angeboten und zählt zu den aufregendsten Bootstouren in Nordamerika.

Regencape ist Pflicht
amerikanische Fälle
kanadische Fälle

Alle Touristen bekommen vor der Fahrt ein Regencape was verhindern soll das sie nass werden. Allerdings muss man sagen das es trotzdem nicht auszuschließen ist das einiges an Feuchtigkeit durchdringt. Die Bootsfahrt ist ein riesen Spaß und jederzeit zu empfehlen. Besonders am Bug des Schiffs entsteht ein tolles Feeling.




Copyright newyork-reise.de